AKTIV FÜR DIE GESUNDHEIT – ODER WIE SORGT MAN FÜR EINEN GUTEN ZUSTAND?

0
Rate this post

Unsere Gesundheit wird von vielen Faktoren beeinflusst. Unter ihnen hat unser Lebensstil den größten Einfluss, dem mehr als 50 % der Auswirkungen auf die Gesundheit zugeschrieben werden. Einer der wichtigsten und wichtigsten Gesundheitsfaktoren ist neben der Ernährung die körperliche Aktivität. Laufen, Schwimmen und Radfahren sind nur einige der möglichen Sportarten. Es wirkt auf eine schöne Figur, gute Kondition, schützt aber vor allem vor vielen Krankheiten. Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Bewegen Sie sich in jedem bodytel Alter so weit wie möglich.

Schon die Väter der Medizin, Hippokrates und Galen, haben darauf hingewiesen, dass Bewegungsmangel gesundheitsschädlich ist. Andererseits ist übermäßiger Aufwand unklug. Paracelsus deutete auch an, dass Bewegung je nach „Dosis“ sowohl eine Medizin als auch ein Gift sein kann.

Wenn Sie den Artikel lesen, erfahren Sie: Welche Bewegung hilft und welche schadet? Was sind die Vorteile regelmäßiger körperlicher Aktivität? Stärkt oder schwächt körperliche Aktivität das Immunsystem? Wie wählt man die beste Aktivität für sich aus? Was sind die Kontraindikationen für regelmäßige körperliche Aktivität? Wie wirkt sich körperliche Aktivität auf Gesundheit, Wohlbefinden und Geist aus?

Die Daten über die körperliche Aktivität der Polen sind erschreckend. Bis zu 38 % von uns betreiben nicht einmal im Monat körperliche Aktivität wie Gehen oder Radfahren. Dies ist das Ergebnis der neuesten Forschungen zur körperlichen und sportlichen Aktivität der Polen.

Unter diesen Menschen sind ältere Menschen die größte Gruppe. Sie bleiben oft zu Hause, weil sie aus Angst vor einer Verschlechterung ihrer Gesundheit keine Aktivität aufnehmen. In der Zwischenzeit ist es körperliche Aktivität, die ihnen eine Eintrittskarte zu einem längeren, aber auch angenehmeren Leben geben kann. Natürlich, es sei denn, es gibt signifikante Kontraindikationen.

Das Problem mit dem fehlenden Verkehr ist nicht nur unser Problem, sondern ein globales. Die Analysen von WHO-Wissenschaftlern zeigen, dass ein Viertel der Menschen auf der Welt nicht körperlich inaktiv sind. Es ist höchste Zeit, etwas dagegen zu unternehmen. Denken Sie für den Anfang an die folgende Regel: Auch ein bisschen körperliche Aktivität ist besser als nichts !!!

Daher ist es jetzt an der Zeit zu definieren …

Was ist körperliche Aktivität? Was ist der Unterschied zwischen körperlicher Aktivität und Bewegung? Körperliche Aktivität ist ein bewährtes Rezept für ein langes Leben. Es ist auch ein wirksames Mittel, um den Körper viele Jahre lang in bester Form und Gesundheit zu halten. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist körperliche Aktivität die Bewegung des Körpers, die durch Muskeln verursacht wird und Energie erfordert.

Deshalb beziehen wir nicht nur alle Sport-, Tanz- oder Profisportarten mit ein, sondern auch typische alltägliche Berufstätigkeiten oder Hausarbeiten. Erwähnenswert ist natürlich auch die verkehrsbedingte körperliche Aktivität (z. B. mit dem Rad zur Arbeit). Körperliche Aktivität ist eine wertvolle Form der Freizeitgestaltung. In unserer Gesellschaft werden am meisten geschätzt: Radfahren, Schwimmen und alle Arten des Gehens (Walking), wie Walken, Joggen oder Nordic Walking.